RĂ¼diger Knobel | info@simplexmobility.de

 Der FernExpress ("Qualifizierte Schnellzüge")

 

- die Urlaubszüge der Deutschen Bundesbahn -

 

 

Zum Start des Jahresfahrplan 1983 erschien im Fernverkehr der Deutschen Bundesbahn ein neues Produkt bzw. eine neue Zuggattung. Der FernExpress erschien erstmals in den Fahrplanmitteilungsblättern und Fahrplanmedien.

 

Hinter der neuen Zuggattung verborgen fanden sich bisherige Schnellzugverbindungen wieder, die zumeist zwischen den Ballungsräumen im Westen bzw. Norden der Bundesrepublik und den Ferien- und Urlaubsregionen in Süddeutschland und dem benachbarten Österreich bereits seit vielen Jahren eine umsteigefreie An- und Abreise für Urlauber und Touristen ermöglichten.

 

Zusätzlicher Komfort in der 1. Klasse (durch den Einsatz klimatisierter Wagen) und komfortabler ausgestatteten Abteilwagen in der 2. Klasse sollten den FernExpress vom gewöhnlichen Schnellzug unterscheiden und ein wenig abheben.

 

Auf diesen Seiten werden zukünftig die Informationen und ein wenig Geschichte rund um die FernExpress-Verbindungen entstehen.

 

 

Liste der FernExpress-Züge
Übersicht der FD-Züge.pdf

 

Liste der Orte mit Anschluss an den FernExpress
Übersicht der Ziele im FD-Netz.pdf

 

 

Fahrpläne der FernExpress-Züge

 

FD 256 / FD 257

Frankfurt (M) <> Mannheim <> Saarbrücken <> Paris

Fernreisezüge_FD 256-257.pdf
FD 256/257.pdf

 

FD 268 Bavaria / FD 269 Bavaria

Münnchen <> Lindau <> Bregenz <> St. Margrethen <> Zürich

Fernreisezüge_FD 268-269.pdf
FD 268/269.pdf

 

 

 

Literaturverzeichnis

 

Alexander David, 70 Jahre Fernschnellzüge - Eine Zuggattung mit unterschiedlichem Charakter, Teil 3: Fern-Express-Züge von 1983-1992 -, Hamburg, 1999

 

Bahn-Extra, Bahn-Jahrbuch 1994, Gera Nova-Verlag München, 1/1994

 

Andreas Janikowski, Die Ammerseebahn, transpress Verlag Stuttgart, Januar 1996

 

 

 

simplexmobility.de_____________simplexrailnet_____________simplexmobility.de_____________simplexrailnet_____________simplexmobility.de_____________simplexrailnet